Rasmus wer?


 

Lange Autofahrten, stressige Zeiten und verkaterte Sonntage.

Diese und weitere Hürden des Alltags versuche ich mit mit Eigenkompositionen zu entschleunigen.

Meine Lieder finden ihren Ursprung in alltäglichen Begebenheiten, prägenden Momenten und vor allem in persönlichen Erfahrungen.

Mit meiner Akustikgitarre bewaffnet reise ich gern durchs Land und präsentiere eigene Lieder und Anekdoten, auf der Suche nach offenherzigen Menschen, denen genau das gleiche fehlt wie mir. Ruhe und Zeit.

Meine Lieder sind weder laut, noch kann man dazu besonders gut abgehen oder tanzen.

Stattdessen versuche ich für kurze Augenblicke die Zeit anzuhalten, um den Zuhörern und mir eine Möglichkeit zu geben durchzuatmen.